Image Slider

Frühlingsfrische Häkeleier // Freebook

Freitag, 24. Februar 2012
Bald schon ist ja Ostern und da hängt man nun mal Ostereier auf. Aber immer nur welche anmalen oder gar Plasteeier? Nööööööööööö! Viel interessanter sehen doch fröhlich-bunt gehäkelte Ostereier aus, nicht wahr? Und damit diese immer perfekt in Form bleiben, versteckt man drinnen einfach ein Styroporei!

Wie's geht erfahrt Ihr in meinem (Fre)Ebook "Frühlingsfrische Häkeleier"!



Ihr braucht nur ein Styroporei 6cm (H) x 4,5cm (Ø), Baumwollgarn 50g/125m (z.B. Schachenmayr Catania oder Cotton Quick von Gründl) und eine Häkelnadel 3,0.

Mehrere Abende lang hab ich gehäkelt, Maschen gezählt, wieder aufgemacht, neu angefangen ... bis dem Styroporei das Kostümchen endlich wie angegossen passte. Alles wurde dabei aufgeschrieben oder besser gekritzelt *g*, nochmals gehäkelt und fotografiert, sauber abgetippt, mit Fotos vervollständigt, abgespeichert und für Euch hochgeladen!

Viel Freude beim häkeln! Sollte es Fragen geben, einfach mailen oder Kommentar hinterlassen! Ich würde mich auch seeeeeeeeehr über ein paar Fotos Eurer gehäkelten Ostereier freuen.

Hier ist die Anleitung auch noch einmal als Nur-Text-Version ohne Bilder dazwischen.

Liebe Grüße








27. Februar 2012 - Kleines Update: Mein Freebook gibt's ab 8. März auch bei Farbenmix *freu*

Pimp my BILLY (Buchstütze)

Donnerstag, 23. Februar 2012

Ich kaufe ein B... wie BILLY, Buchstütze, Bücher, Büro... BUNT

Die BILLY-Buchstütze gibt's in schwarz und weiß, 15 und 23 cm hoch.

Einfach weiß war mir aber irgendwie zu langweilig, deshalb hab ich es (also das B) mal schnell mit ganz vielen Knöpfen beklebt. Nun ist's ein buntes B - naja ok, vielleicht nicht bunt, aber farbig, ich hab ja eher Ton-in-Ton gearbeitet (und hier auch extra mal nicht in rosa-weiß..., sondern beige-braun-gelb-orange oder so) aber trotzdem ist das B nicht mehr einfach so weiß!


(Leider hab ich nach dem Trocknen festgestellt, dass ich doch etwas viel Kleber genommen hatte, in den Löchern sieht man ihn zum Teil noch... *ärger* also: weniger ist manchmal doch mehr...)




Liebe Grüße

Ordner mit Stoff bekleben

Samstag, 11. Februar 2012
Normale graue Ordner sind so langweilig und haben in meinem kreativen, bunten [chaotischem *hüstel* ;) ] Umfeld absolut keinen Platz! Deshalb hab ich angefangen die tristen Dinger mit Stoff zu bekleben. Heute möchte ich Euch hier zeigen wie ich das gemacht habe, damit Ihr vielleicht auch ein bisschen Farbe ins Regal bringen könnt.























Los geht's:

Wir brauchen
1 Ordner
1 Stück Stoff (ca. 75x42cm für die breiten Ordner)
   (nicht zu dünn, sonst sieht man den Ordner durch, aber auch nicht zu dick, sonst kann
   man nicht gut um die Ecken kleben)
Schere
Bastelkleber
Becher
Pinsel


1. Ein Stück Stoff, etwas größer als der Ordner, ausschneiden. Für die breiten Ordner ca. 75x42cm.



2. Etwas Bastelkleber in einen Becher geben und mit ein bisschen Wasser verdünnen. Mit dem Ordnerrücken beginnen. Verdünnten Kleber mit dem Pinsel auf dem Ordnerrücken verteilen und dann den Stoff mittig darüber legen und glatt streichen.



3. Vorderseite mit Kleber bestreichen, besonders die Kanten und um die Löcher. Stoff darüber klappen und fest streichen. Ich hab das in 2 Etappen gemacht, erst die halbe Seite mit Kleber bestrichen, Stoff angedrückt, dann die zweite Hälfte beklebt.



4. Mit der Rückseite genau so verfahren wie in Punkt 3 beschrieben und den Ordner dann zusammen geklappt trocknen lassen, damit sich nachher beim Aufklappen der Stoff nicht mehr löst und Falten entstehen. 



5. Aufklappen und die Ecken vom Stoff abschneiden.



6. Innen den Ordner am Rand mit Kleber bestreichen, besonders an den Kanten. Überstehenden Stoff umklappen und glatt streichen.



7. Den Stoff über dem Loch mehrmals einschneiden und nach innen kleben.



8.  Wer will kann natürlich auch die ovalen Löchen auf der Vorderseite einschneiden und umkleben oder die Innenseite auch noch mit Stoffrechtecken bekleben, muss aber nicht unbedingt sein.


9. Auf die Ordnerrücken kann man nun auch noch ein Stück Stoff kleben und/oder Schleifen, Knöpfe,...
Ich nehme den einen Ordner als Schnittmuster-Sammelordner und hab ihn deshalb mit "Kleidungsstücken" verschönert. Diese sind mal nicht aufgeklebt, sondern mit Vlisofix aufgebügelt. Dazu einfach ein Stück Stoff auf Vlisofix bügeln, Form ausschneiden, Trägerpapier abziehen und auf den Ordner bügeln. Auf die Kleider hab ich anschließend Details mit Bleistift gezeichnet und dann Knöpfe und ein Schleifchen angeklebt.


Fertig!

Viel Spaß beim Nachmachen!


Schönen Abend


Pimp my MOPPE

Freitag, 3. Februar 2012
So, wie hier versprochen nun der erste Post!

Pimp my MOPPE!


MOPPE: Eine Mini-Kommode aus Sperrholz! Heiß begehrt, aber nicht ständig erhältlich... Echt schade, weil sie sehr beliebt ist. Vorgänger war mal FIRA. Diese Kommoden mussten aber noch selbst zusammen gebaut werden, MOPPE ist schon fertig und in einer Tüte eingeschweißt.

Das ist MOPPE original: nackt!



Meine zwei Moppe (die 6er auf dem Bild und eine 4er) hab ich letzte Woche in unserem IKEA Erfurt gekauft. Es gab 3 verschiedene Größen. An dem Tag des Kaufes und die nächsten drei Tage war eine der drei Kommoden auch auf IKEA.de gelistet, dann war sie aber plötzlich wieder weg, als hätte es nie drinnen gestanden... So richtig weis ich auch nicht ob es sie bald wieder regulär überall zu kaufen gibt, oder ob noch ein paar Paletten Restebestände irgendwo aufgetaucht sind und diese verteilt wurden... Abwarten...

Wer MOPPE aber hat, kann sie ganz einfach wunderbar verziehren!


Und so gehts:

1. Das Gehäuse (mir fällt grad kein besseres Wort ein...) hab ich einfach mit weißem, Wasser verdünntem Buntlack (auf Acryl-Basis) mehrmals gepinselt, so dass sie leicht weiß ist, man aber die Holzmaserung noch durchscheinen sieht.


2. Die Schubkästen hab ich umgedreht, so dass die Aussparung für die Finger zum rausziehen hinten ist und auf die Seite ohne Loch hab ich Stoff geklebt und SÄTTA Knöpfe als Griff angeschraubt. So geht's:

2.1. Zuerst die Mitte der Front ausmessen und ein Loch (4-4,5mm) bohren.

2.2. Ein Stück Stoff (nicht zu dick) etwas Größer als die Front (+ 5mm an allen Seiten) ausschneiden.

2.3. Bastelkleber mit etwas Wasser verdünnen.

2.4. Front einstreichen.

2.5. Stoff mittig draufkleben und die Ränder um die Ecken kleben.


2.6. Loch in den Stoff pieksen an der Stelle wo das Loch gebohrt wurde und den Knopf anschrauben, aber vorher neue Schrauben suchen oder die von IKEA abschneiden, denn die sind zu lang...


2.7. Schubkästen rein und FERTIG!


Ich liebe meine MOPPEs!


Wen's interessiert: Der Rosenstoff ist ROSALIE von IKEA (gibt's auch nicht mehr, nur noch Restbestände...), der gestreifte ist neu bei IKEA - EMMIE RAND heißt er, gibt's wie hier in rosa-gestreift oder auch blau-gestreift. Das ist aber schon ein recht dicker Stoff, das um-die-Ecke-kleben geht da grad noch so, viel dicker sollte der Stoff für die Kästen aber wirklich nicht sein. Der Weiße ist aus meiner Reste-Kiste.

*hm* Schade, dass ich nicht jedes Mal, wenn ich IKEA sage oder schreibe 1 € bekomme, dann wär ich jetzt schon reich *lach* aber ich bin nun mal ein riesen IKEA-Fan!


OT: MOPPE ist übrigens schwedisch (ach ne... jaja, ich weis, ihr wisst... *g*) und heißt wohl übersetzt "eins auf's Dach bekommen"... Nur mal so nebenbei.


Liebe Grüße

Pimp my IKEA

Ab heute gibt es eine neue Rubrik auf meinem Blog: Pimp my IKEA

Dort möchte ich Euch in Zukunft all die schönen Dinge zeigen, die ich bei IKEA gekauft und etwas bearbeitet habe. Passend dazu ist schon der Beitrag 1 Tisch = 2 Nachttische für 4,99 Euro in dem ich aus einem LACK Beistelltisch zwei Nachttische gemacht haben.

In kürze folgt der erste Beitrag zur neuen Rubrik mit dem Titel Pimp my MOPPE!

Alle Pimp my IKEA - Posts werden dann auch zukünftig auf der Seite DIY - Sachen zum Nachmachen gelistet.

Ihr könnt mir natürlich auch gern Bilder Eurer gepimpten IKEA-Sachen schicken, die ich hier dann zeigen kann, wenn ich darf/soll :)

Liebe Grüße